SeminareUni Giessen

Eine Grammatik der Malerei. Workshop SoSe 2017 Uni Gießen

Lehrende: Christoph Kern
Veranstaltungsart: Uni Gießen
Orga-Einheit: Kunst

Manets berühmtes Gemälde “Stillleben mit Spargel” von 1880 gilt als eines der Schlüsselbilder der Moderne: der Spargel war für Manet nichts weiter als Selbstzweck seines malerischen Interesses.
Nicht das Inhaltliche, Symbolische bildete fortan den Vordergrund für Malerei, sondern das “Wie” der malerischen Umsetzung.
Die Malerei begann sich vom dargestellten Inhalt zu emanzipieren.
Die Loslösung von der narrativen Dimension vollzog sich, eine “Grammatik der Malerei” geriet mehr und mehr ins Zentrum der bildnerischen Auseinandersetzung.
Die Thematisierung formal-bildnerischer Problematik wurde zur eigenständigen Qualität, die Tür zur abstrakten Malerei hatte sich geöffnet.
Der meist inhaltlich geprägte Interpretationseifer mancher Kunsthistoriker verstellt gerne den Blick darauf, dass sich schon die „Alten Meister“ formal-bildnerischer Zusammenhänge in vollem Umfang bewusst waren.
Und, Wegbereiter der Moderne wie Velazquez, Goya, Turner führen ihr Knowhow über die Abstraktion im Gegenständlichen bereits ganz unmittelbar vor.

Schwerpunkte im praktisch orientierten Workshop für Malerei:
Entwicklung zeitgemäßer und eigenständiger bildnerischer Strategien im Spannungsfeld von Abstraktion und Gegenständlichkeit. Herausarbeitung der spezifischen Qualitäten von Malerei im Vergleich zu anderen Medien. Maltechnische Grundlagen (Pigmente, Bindemittel, Grundierung, Bildträger, etc.). Einsatz technischer Hilfsmittel (Computer, Projektor, Fotografie) für die Malerei.

MATERIALTIPPS:

  • Sortiment FARBEN (Acryl, Öl) Mögliche Palette:Mischweiß, Titanweiß, Zitronengelb, Ockergelb, Zinnoberrot, Karminrot, Kadmiumrot, Kadmium gelb, Siena gebrannt, Umbra gebrannt, Umbra natur, Smaragdgrün, Permanentgrün, Ultramarinblau, Phtaloblau, Blauviolett und Schwarz. (Rot,Gelb,Blau reichen nicht als Grundfarben!)

  • Sortiment flache und runde Öl/Acrylmalpinsel, verschiedene Größen (Borsten oder Rindshaar, beispielsweise TOSH-Zungenform, morani100, etc., versch. Größen bei BOESNER)
  • gerne auch größere Keilrahmenformate –vorher schon bespannen oder Bespannte kaufen
  • Auswahl an MDF-Pressspanplatten mit ca 1cm Dicke (mind. 5 Stück) im kleinen Format etwa (30cmx30cm, 40 x 40cm, etc in allen möglichen Variationen, auch Restabschnitte jeden Formats sind geeignet (Baumarkt). Malkartons/Malplatten wie Chirico, Artiem bei BOESNER o.Ä., bitte in ausreichender Menge, sind nicht teuer.
  • Malpalette: z.Bsp. Lackierte Hartfaserplatte mind. 40X40cm,
  • wer mit Ölfarben malt, Shellsol oder anderes aromatenfreies Lösungsmittel besorgen
    (keinesfalls Terpentinersatz, Unversalverdünner, etc.)
  • Grundausrüstung je nach Vorhandensein: z.Bsp. Kohle, Kreiden, Bleistifte, Radiergummi, Skizzenblöcke, Aquarellfarben
  • evtl. Abtönfarben zum Grundieren (was vorhanden,z. Bsp. schwarz, weiß, blau, rot, grün, ocker),Lackierpinsel
  • falls vorhanden,Tablet oder Notebook
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.